Mundartgruppe Bislich feierte großen Erfolg

Wesel. Auch in diesem Jahr konnte die Mundartgruppe Bislich wieder mit großen Erfolg zwei plattdeutsche Abende im Saal der Gaststätte Pooth präsentieren – das halbe Dorf schaute zu.

Zwei plattdeutsche Aufführungen unter dem Titel „Van alles wat op Besleks Platt“ 

Mit interessanten Vorträgen, Musik und zahlreichen humorvollen Sketchen begeisterten die Akteure auf der Bühne die rund 260 Gäste der beiden Aufführungen. 

Bei den Vorträgen kamen die Erinnerungen an vergangene plattdeutsche Abende in den 80er Jahren wieder hoch. Mehrere Mitglieder hatten die Vorführungen mit älteren Gedichten und Liedern eingeläutet. Vorträge im Schlafanzug und auf dem Bett liegend waren gerade einmal der Anfang einer fantastischen Vorstellung. Mit ihren Sketchen strapazierte die Mundartgruppe das Zwerchfell ihrer Zuschauer arg. Ob nun durch ein Quiz, bei dem lustige und einfache Fragen wie zum Beispiel: „An welchem Fluss liegt Köln am Rhein?“ gestellt und die verrücktesten Antworten gegeben wurden. Oder beim Sketch zum Thema Mathe. Der Sohn bat die Eltern um Hilfe bei der Aufgabe: Wieviel ist 24 geteilt durch 7? Nach einigen Überlegungen kamen diese dann auf die Idee, 24 Kuchen zu kaufen und einige Verwandte einzuladen, um sich der Lösung ganz praktisch zu nähern. 

Die musikalische Unterhaltung kam auch nicht zu kurz und so erlebten die Zuschauer mehr als drei Stunden gefüllt mit purem plattdeutschen Humor und Musik, die mit tobendem Applaus zu Ende gingen. Die plattdeutschen Abende gibt es wechselnd im Frühling und im Herbst alle anderthalb Jahre. Eine Veranstaltung, für die sich einige Tage später viele Besucher noch bedanken. Im Herbst 2019 soll es weiter gehen. Dafür sucht die Gruppe noch Nachwuchs zur Unterstützung. 

Tags: 
Kategorie: