Museum Bislich

Drei Museen unter einem Dach

Das 1983 gegründete Museum im Weseler Stadtteil Bislich ist ein lebendiger Ort, an dem die Zeugnisse der Vergangenheit zusammengetragen werden, um die Lebensbedingungen und Lebensweisen der Vorfahren am Niederrhein einer größeren Öffentlichkeit zu erschließen.

Ausgehend von Bislich werden für den Niederrhein prägende Erfahrungen in die Ausstellung einbezogen, so dass sich auch die Menschen aus anderen Dörfern und Städten wiederfinden können. Unter dem Leitthema "Dorf am Deich" werden kultur- und sozialgeschichtliche Themeneinheiten zur Hauswirtschaft, Volksfrömmigkeit, Dorfhandwerk und dem Leben am Rhein mit Schifffahrt, Fischfang, Hochwasser und Deichbau gezeigt.

Die 2014 neugestaltete Dauerausstellung nimmt den Besucher im Eingangsbereich auf eine Zeitreise mit. Unter dem Motto „Husch, husch durch die Bislicher Geschichte“ bieten zwölf Themeneinheiten von der Eiszeit bis in die frühe Neuzeit eine spannende Einführung in die niederrheinische Geschichte unter besonderer Berücksichtigung Bislicher Besonderheiten.

Regelmäßig durchgeführte Wechsel- und Sonderausstellungen, Vorführungen von alten Handwerkstechniken, Brotbacken im alten Backhaus, sowie naturkundliche und historisch orientierte Wanderungen ergänzen die Dauerausstellung. Im Frühjahr und Herbst findet traditionell ein großer Handwerkermarkt im Museum und auf dem Freigelände statt.

Das Heimatmuseum wurde im Jahr 2000 um das Rhein-Deich-Museum, 2006 um das Ziegelmuseum und 2014 um die Außenstelle Schmiede Kock erweitert.

Für Gruppen werden Führungen zu verschiedenen Themeneinheiten angeboten. Nach Absprache ist auch eine kombinierte Führung durch das Museum, das Dorf und die katholische Kirche möglich.

 

 

Archiv
Die Archivbestände lassen sich vereinfacht in drei Kategorien unterteilen:
- genealogische Unterlagen Bislich betreffend, z.B: Kirchenbücher, Totenzettel, Einwohnerlisten
- allgemeine Ortsgeschichte Bislich
- Themenbereiche, die den gesamten Niederrhein betreffen und im Rahmen von Ausstellungen und Publikationen bearbeitet wurden, z.B: Ziegelhandwerk, Deichbau, Frühgeschichte

 

Öffnungszeiten - neu ab April 2015

April - Oktober
sonntags 11 - 17 Uhr und mittwochs 14 - 17 Uhr                                                                            

und an den Feiertagen: Ostermontag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam

November bis März
sonntags 14.00 - 17.00 Uhr    

sowie ganzjährig täglich für Gruppen nach Absprache.

Führungen
Für Gruppen werden Führungen zu verschiedenen Themeneinheiten angeboten. Nach Absprache ist auch eine kombinierte Führung durch das Museum, das Dorf und die katholische Kirche möglich. Pro Person ist ein Betrag von 1,00 Euro zusätzlich zum Eintrittspreis zu bezahlen.

 

Kontakt
Museum Bislich
Dorfstr. 24
46487 Wesel
Tel.: 02859/1519
Email: museum@bislich.de

Interessierte, die ihre Anschrift oder Email-Adresse mitteilen, erhalten regelmäßig Einladungen zu Sonderausstellungen, Vorträgen und anderen Veranstaltungen.

 

Eintrittspreise:
Erwachsene 2,00 Euro - Kinder und Jugendliche (ab 12 Jahren) 1,00 Euro

Kinder unter 12 Jahren frei   

Vorschulkinder und Schulklassen wochentags auf Anfrage.

Sonderveranstaltungen: siehe Aushang

Museumsflyer 2017 VS

Museumsflyer 2017 RS

 

Anreise
Mit dem PKW:
- A3 (Oberhausen-Arnheim) Ausfahrt Wesel-Schermbeck, B58 Richtung Wesel, B70/B8 Richtung Rees, L480/Mühlenfeldstraße Richtung Bislich bis Ortsmitte.
- A3 (Arnheim-Oberhausen) Ausfahrt Hamminkeln, L473 Richtung Wesel, L480/Diersfordter Straße Richtung Bislich, B8 überqueren und auf L480/Mühlenfeldstraße Richtung Bislich bis Ortsmitte.
- A57 (Köln-Nijmegen) Ausfahrt Alpen, B57 Richtung Wesel, über Rheinbrücke, B8 Richtung Rees, L480/Mühlenfeldstraße Richtung Bislich bis Ortsmitte. Vor dem Museum und in fußläufiger Entfernung sind zahlreiche kostenfreie Parkplätze vorhanden.

Mit ÖPNV - Buslinie 86, Haltestelle Bislich-Ortsmitte, 200m Richtung Rhein oder mit der Personenfähre Bislich-Xanten Fußweg über den Deich zum Museum etwa 800 m.

 

Träger des Museums
Heimat- und Bürgerverein Bislich e.V. in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Stadt Wesel

Bankverbindung
Heimat- und Bürgerverein Bislich e. V.

Verbandssparkasse Wesel
IBAN: DE87 3565 0000 0000 380691
 

Hinweis: Dieses Konto kann auch für Spenden genutzt werden. Für alle Spenden kann eine steuerlich abzugsfähige Bescheinigung ausgestellt werden.

 

Tags: