Die Zukunft des Museums Bislich

Heimatverein und Stadt verhandeln

Wesel. Mit Spannung erwarten die Bislicher ihre neue Museumsleiterin. Dass es eine Frau wird, hatte die Stadt bereits verraten. Um wen genau es sich handelt –

und wie die Aufgaben der Fachfrau definiert sind – das soll am 8. November der Öffentlichkeit und auch dem Heimat- und Bürgerverein Bislich vorgestellt werden. Rainer Benien, zuständiger Dezernent für Kultur, erklärte der Jahreshauptversammlung und damit den Vertretern der Bislicher Vereine, dass man sich unter 50 Bewerbern einstimmig für diese Kandidatin entschieden habe.

Parallel dazu laufen die Verhandlungen über einen neuen Kooperationsvertrag zwischen der Stadt Wesel, die Arbeitgeberin der Museumsleiterin ist, und dem Verein, der das Museum mit viel Herzblut und ehrenamtlichem Engagement betreibt.

Ein wenig hakelt es offenbar in den Verhandlungen, wie Gerd Hakvoort, Vorsitzender des Heimat- und Bürgervereins, durchblicken ließ. Wesel habe einen Entwurf, der Heimatverein einen anderen. Ins Detail wollte man indes nicht gehen, „wir ringen um die besten Lösungen“, sagte Benien.

Eine Frage bewegte die Versammlung besonders: Wird die Bürgerstube im Museum Bislich bleiben? Hakvoort machte keinen Hehl daraus, dass das eine zentrale Forderung sei. „Davon gehe ich aus, da hängt unser Selbstverständnis dran.“ Paul Kühn, einer der Bislicher Urgesteine, die das Museum mit aufgebaut haben, bat eindringlich: „Bitte prüfen Sie, dass der Vertrag kein Mühlstein für den Heimatverein wird. Ehrenamtliche müssen mit Freude arbeiten können, nicht mit der Faust im Nacken und mit Druck.“ Er denke immer noch darüber nach, wie das passieren konnte – gemeint war, dass der langjährige Museumsleiter Peter von Bein wegen Unstimmigkeiten das Handtuch warf. Querelen und dauernde Schwierigkeiten könne das Museum nicht gebrauchen, so Kühn. Rainer Benien nutzte die Gelegenheit, den Ehrenamtlichen für die Arbeit der vergangenen Jahrzehnte zu danken. Nun heißt es warten auf den 8. November. Und auf den neuen Vertrag. sz

Tags: 
Kategorie: