Film über den Drususkanal

Datum: 
Dienstag, 20. März 2018 - 19:00
Ort: 
Bürgertreff Bislich Dorfstraße 24

Wolfgang Wilhelmi stellt seinen neuen Film über die Fossae Drusinae am 20.März 2018 im „Bürgertreff Bislich“ um 19:00 Uhr vor.

Über den aus der Antike berichteten Verlauf der Fossas Drusina wurde schon viel berichtet. Suetons Ortsangabe „trans Rhenum“ ist sehr ungenau. Wenn man aber die Drususgräben unterhalb der Rheinteilung in Waal und Lek an der batavischen Insel (Vetera Castra bei Xanten) sucht, wird die Ortsbestimmung sehr klar. Trans Rhenum ist das von Drusus eroberte rechtsrheinische Gebiet. Die Kürzung der Issel - und Flevusschleifen in den Niederlanden erscheinen dann als eine nur unbedeutende Fortsetzung der rechtsrheinischen Gräben, die als Werdape und Lange Renne heute noch zu sehen sind. Der Film zeigt einiges über den möglichen geographischen Verlauf der Drususgräben. Am Anfang und Ende der Dokumentation erfahren Sie viel über den römischen Heerführer Drusus.

 

www.wilhelmifilm.de