Sport

SV Bislich hat endgültig grünes Licht für seine neue Sportanlage

Weseler Rat hat den veränderten Vertragsentwurf zwischen Stadt und Verein durchgewunken. Ascheplatz bleibt aber wenigstens bis Mai noch unberührt.

Kategorie: 
Tags: 

Sportplatz Bislich: Stadt und Verein vor Einigung

Sportausschuss: In nichtöffentlicher Sitzung wurden Lösungen für die bislang strittigen Punkte im Vertrag gefunden.

Kategorie: 
Tags: 

Sportplatz: SV Bislich stellt Stadt Ultimatum

Die dunkle und meist auch recht feuchte Jahreszeit ist angebrochen. Mit ihr, so hatte es der SV Bislich gehofft, sollte für seine Fußballer zumindest das Trainingsproblem aus der Welt geschafft sein - durch die Fertigstellung des neuen Kunstrasenplatzes. Doch der lässt bekanntlich auf sich warten.

Kategorie: 
Tags: 

SV Bislich: "Die Stadt lässt uns im Stich"

Der Kunstrasen für die neue Anlage am Feldwicker Weg sollte im Herbst ausgerollt werden. Jetzt wird erst 2015 etwas daraus. Grund ist, dass der Vertrag zwischen Verein und Stadt, Partner beim Bau, noch nicht unterschrieben ist.

Kategorie: 

Fussball Weltmeisterschaft 2014 - nach der WM ist lange nicht Schluss

Autokorso in der City, Feuerwerk, spontanes Ständchen in Bislich, ein Lob vom Weltmeister-Kollegen Thon, gelungene Grill-Parties und Vorfreude auf neue Trikots: Die Helden von Rio lösen überall eine ganz besondere Stimmung aus.

RP-Bericht vom 15.07.2014 von Michael Elsing

Kategorie: 
Tags: 

Der Weg für den Bislicher Sportplatz ist frei

Stadt hält an ihrem Zeitplan fest. Anwohner gibt seinen Kampf resigniert auf. Er glaubt, dass auf dem Gelände Giftmüll abgelagert worden ist, die Stadt habe nicht tief genug danach gegraben

Kategorie: 

Neue Sportanlage: SV Bislich hofft auf Baustart im Juni

Stadt und Club arbeiten derzeit Vertrag aus. Er wird bei der Jahreshauptversammlung des SVB vorgestellt.

Wesel (josch) Die Stadt Wesel und der SV Bislich haben einen ersten Zeitplan für den Bau der neuen Sportanlage am Feldwicker Weg abgestimmt.

Kategorie: 
Tags: 

Baubeginn für neuen Sportplatz frühestens im Frühjahr 2014

NRZ- und RP-Berichte zum neuen Sportplatz.
NRZ-Bericht vom 28.05.2013 von Ralf Pollmann

Das Bauvorhaben für die neue Sportanlage des SV Bislich wird einer der zentralen Punkte bei der Jahreshauptversammlung des Klubs am morgigen Mittwoch (19.30 Uhr, Gaststätte „Cramer“) sein.

Kategorie: 
Tags: 

Bislichs Deponie bleibt Streitfall

RP-Bericht von Fritz Schubert vom 30.04.2013
Giftmüll-Verdacht: Nach Runde im Rathaus soll Anwohner Brüggert Stellungnahme überarbeiten.

Kategorie: 
Tags: 

Bislicher Proben nicht belastet

Der Kreis Wesel sieht nach Wasseranalyse keine Gefahr an der Ex-Kippe am Feldwicker Weg. Anwohner Brüggert sagt, Problemmüll liegt tiefer.

Kategorie: 
Tags: 

Lärmschutzwall kommt, Müll bleibt

Berichte der RP und NRZ zu den Probebohrungen am geplanten neuen Sportplatz.

Kategorie: 
Tags: 

Reaktionen von Politik und SV Bislich zum Giftmüll-Verdacht

Hier finden Sie aktuelle Reaktionen von Politik und SV Bislich zum Giftmüll-Verdacht am geplanten neuen Sportplatz, berichtet in der NRZ und RP.

Kategorie: 
Tags: 

Giftmüll-Verdacht in Bislich: Stadt zeigt sich alarmiert

Wesel (fws) Der Verdacht auf Giftmüll unterm Standort der neuen Bislicher Sportanlage (zurzeit Ascheplatz) schlägt Wellen. Nachbarn um Anwohner Detlef Brüggert wollen Klarheit darüber bekommen, was genau in der ehemaligen Deponie am Feldwicker Weg vergraben ist (RP berichtete).

Kategorie: 
Tags: 

Sorgen um Giftmüll in Bislich

Im Zuge des Sportplatz-Neubaus in Bislich rückt nicht nur Lärmschutz in den Fokus. Anwohner Detlef Brüggert macht wegen der Altlast Müllkippe mobil. Das kann das Bau-Projekt deutlich verzögern.

Kategorie: 
Tags: 

Sportplatz Bislich: Baustart im März 2013 - RP-Bericht

Aus den Vereinen (RP). Ab dem kommenden März müssen die Mitglieder des SV Bislich gewaltig die Ärmel hochkrempeln. Das sieht zumindest das Konzept für den Bau der neuen Sportanlage vor, das der Vorsitzende Hans-Peter Faerber mit dem Weseler Sportdezernenten Dirk Haarmann am Freitag den 70 anwesenden Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung präsentierte. 913.000 Euro soll das Projekt Kunstrasenplatz am Feldwicker Weg kosten. 650.000 Euro gibt's bekanntlich aus Haushaltsmitteln der Stadt.

Kategorie: 
Tags: 

Seiten

RSS - Sport abonnieren